KDS Kylin Vision FPV Brille

KDS Kylin Vision FPV Brille – Testbericht

Hierbei handelt es sich um eine günstige FPV Brille, welche für den „first person view“ Gebrauch kaum Wünsche offen lässt. Egal ob mit dem ferngesteuerten Auto, Boot, Flugzeug, Multicopter oder Helicopter, diese Brille bringt ein klasse Erlebnis aus der Egoperspektive. Der verbaute 5″ Monitor liefert bei einer Auflösung von 800×480 ein detailreiches Bild. Die Lichtabschottung ist zwar nicht perfekt, da bei viel Sonne ein wenig Licht durch das Plastikgehäuse scheint, aber bislang konnte ich keine störenden Spiegelungen feststellen. Das Gewicht von ~480 Gramm fällt einem natürlich auf, aber wenn die Gummizüge der Halterung gut angepasst werden, verspürt man nicht viel Gewicht auf der Nase. Während des Fluges, ist mir das Gewicht der Brille bislang nicht wirklich störend vorgekommen. Mittlerweile bin ich ein richtiger Fan dieser Monitor FPV Brille.

Achtung: Für Brillenträger nur bedingt geeignet. Leider lässt sich die integrierte Linse nicht so leicht tauschen. Desweiteren kann man diese leider nicht verstellen. Bei geringer Sehschwäche, sollte es keine Probleme geben. Vorallem bei Kurzsichtigkeit, sollte keine Modifikation nötig sein. Optische Brillen passen leider nicht alle in das Gehäuse, da müsste man bei manchen wohl ein wenig basteln 😉

Technische Daten:
Marke: KDS
FPV Emfänger: 64 Kanal -> 5.645-5.945 Ghz
Bildschirmgröße: 5 Zoll
Betriebsspannung: 4,2 V
Auflösung: 800×480 (WVGA)
Helligkeit: 300cd / m2 (einstellbar)
Empfindlichkeit: -90 dBm ± 1 dBm
Antennenanschluss: SMA, 50 Ohm
Videoformat: NSTC / PAL
Batterie: 1S 2000mAh, Laden per USB möglich
Ladespannung: USB Port oder Powerbank – DC 5V / 1A;
Verbrauch: ~300 mA
Abmessungen: 169 * 169 * 109mm
Gewicht: 479g

Erhältlich ist die FPV Brille bei gearbest.com:
-> FPV Brille Kaufen

Walkera Rodeo 150 FPV Quadrocopter – Testbericht Video auf deutsch

Walkera Rodeo 150 FPV Race Multicopter Test :

Der FPV Racer zeigt bei meinen Tests ein äußerst zuverlässiges, präzises, sowie sportliches Flugverhalten. Er ist zudem ziemlich windresistent. Mit nur 13,7 cm Länge ist der Walkera Rodeo 150  auf engem Raum gut einsetzbar. Auch wenn der Multirotor für den Indoorflug ein wenig viel Wind produziert, ist er zum Schweben im Wohnzimmer beherrschbar. Allerdings würde ich eher empfehlen mit dem Modell eine Halle für den Indoorflug aufzusuchen. Outdoor performt der Multirotor richtig gut. Dem Einsteiger in den Quadcopterflug empfehle ich dringend das Modell für die ersten Flugversuche nach Draußen auf eine sichere Wiese o.Ä. zu bringen. Das Modell erreicht relativ hohe Geschwindigkeiten, und auch wenn die Propeller niedlich wirken, ihr wollt die Teile weder im Gesicht, noch am Flatscreen. Die verbaute „first person view“ Kamera liefert nicht die schärfsten, aber dennoch sehr brauchbare Bilder an diverse 5.8Ghz FPV Empfänger. Die Bildschärfe reicht definitiv um sich gut orientieren zu können.

Der Aufbau des Quadcopter Frame ist zwar aus Hartplastik, dennoch erweist sich die Konstruktion als recht robust. Für meinen Geschmack hätte man ein wenig an Plastikgewicht sparen können, aber vermutlich wäre dann kein so futuristisch anmutender Verbau möglich gewesen. Das Abfluggewicht liegt bei ~222 Gramm.

Dieses Modell gilt innerhalb von Österreich in der Regel als Spielzeug, da 79Joule aus Eigenantrieb nicht erreicht werden können.
222 Gramm,  50km/h (Schätzung)    =>    (½)*0,222*(50/3,6)² = 21,3 Joule (Bitte immer selbst überprüfen.)

Die verbaute F3 Steuerplatine, eröffnet die Möglichkeit mit Hilfe der Open Source Software „Cleanflight“, individuellste Anpassungen am Flugverhalten, den Flugmodi, LED Ansteuerung usw. vornehmen zu können. Im Prinzip kann auch mit der richtigen Firmware und einiges an Bastelarbeit ein GPS Modul verwendet werden. Montiert man dann noch eine Actioncam, wird der Racing Quadcopter zur „autonom“ fliegenden Drohne mit Kamera. Die PID Einstellungen wurden von Werk aus gut gewählt und sind einsteigerfreundlich. Erfahrene Piloten/innen möchten es vermutlich ein wenig knackiger 🙂

Das Set von Gearbest kann auch erfahrenen Piloten/inen in dem „Ratemodi“ enormen Spass bringen. Dem/Der Neueinsteiger/in steht Angle sowie Horizon Mode zur Verfügung. Für stuntgeladene Freeridesessions oder die ersten Erfahrungen im Quadrocopter FPV Renngeschehen ist dieser gut gerüstet.

Mit dem im Set beinhalteten 850mah 2S Lipo, kann sich der kleine Flugroboter, je nach Flugstil und/oder Zuladung, ca. 5-7 Minuten in der Luft halten. Eine vollständige Ladung des Akkus dauert mit dem beigelegten „Lipo Balance Charger“ ca. 1 Stunde.

Die Reichweite des Devo 7 Fernsteuerung Sets wird mit 800Meter angegeben. Der FPV Sender ist in 25mw sowie 200mw verfügbar. Diese Module können nachträglich umgerüstet werden. Bitte die lokalen Einschränkungen des jeweiligen Fluggebietes beachten.

Technische Details:
Gewicht (ohne Akkus): 200g
Abmessungen: LxBxH: 137mm, 148mm, 77mm
FC: „F3 Flightcontroller“ ermöglicht ein individuelles Setup
Akku: 2S/850 mAh LiPo 7,4 Volt inkl. Ladegerät
Flugzeit: ca. 7 Minuten
Fernsteuerung: DEVO 7 (2,4 GHz 6 Kanal) (im Lieferumfang enthalten)
Einsatzgebiet: Indoor(eingeschränkt) & Outdoor
Sony FPV Kamera (110° Weitwinkel)
5,8 GHz Videosendermodul für FPV (wahlweise 25 oder 200mw Ausführung) (im Lieferumfang enthalten)

-> Walkera Rodeo 150 Racing Quadcopter kaufen

Couponcode: rc18off
Gebt diesen Code bei eurer Bestellung an, dann erhaltet ihr den Multirotor vergünstigt um nur 168,87€ !

Zubehör kaufen:
-> Akku für den Rodeo 150 kaufen
-> Propeller für den Rodeo 150 kaufen
-> Kompatible FPV Brille Kylin KDS kaufen

Runcam 2 Testbericht / Video / Kaufen auf deutsch

Runcam 2 Kamera im Test:

Bei guten Lichtverhältnissen liefert die kleine Kamera gute Ergebnisse, leichte Schwierigkeiten hat sie bei sehr dunklen Aufnahmen. Der Bildwinkel von 110° ermöglicht gute Übersichtsaufnahmen. Im Gegensatz zu anderen Produkten dieser Preisklasse sind die Ränder nicht zu sehr verzerrt.

Die Bildrate und Auflösung sind auf 1080p@60fps & 720@120fps einstellbar. Bei diesen beiden Einstellungen ist die Runcam 2 besonders für schnelle Bildbewegung in FullHD oder Slowmotion in HD gut einsetzbar. Folgende Videomodi werden unterstützt: 1920*1440@30fps、1080p@60fps、1080p@30fps、720p@120fps、720p@60fps、VGA@240fps

Aufgrund der kleinen Maße eignet sie sich ideal im Modellsport. Als Pocketcam findet sie Anwendung in verschiedenen anderen Gebieten, egal ob Mountenbiketour, Bootsfahrt oder eben am Flugmodell befestigt.

Die Einstellungen betreffend Format, Lichtverhältnisse etc. erfolgen im besten Fall, durch die in der Kamera integrierte  WiFi Funktion, per Smartphone. Da die Kamera über kein Display verfügt, kann man diese allerdings auch manuell vornehmen, sofern man sich die Kombination der gedrückten Tasten merkt oder zur Hand hat. Es kann das aktuelle Bild am Smartphone bis zu einer Reichweite von ca. 30 Meter bei hoher Latenz mitverfolgt werden, oder über den Video-Out-Anschluss der Kamera, ohne größere Verzögerung per FPV Ausrüstung empfangen werden.

Die FPV Funktion der Kamera ist dennoch eher für gemütliche Flüge, über bekanntes und/oder eher großzügigeres Areal. Die Latenz von 40-60ms kann doch für Überraschungen sorgen. Bei Rennen oder „wilderem“ Freestyle könnten ein paar ms zu viel, auch schon einige Meter zu viel bedeuten.

Der Akku gewährleistet ungefähr 45 Minuten Aufnahmezeit, die Stromversorgung kann allerdings mit dem Mitgelieferten USB Anschluss und Adapter bei einer Spannung von 5-17V also mit 2-4S Akkus direkt erfolgen.

Erwähnt sollte auch werden, dass die Runcam auch nach einigen Crashs, bislang unbeschädigt blieb. Die Linse wird durch einen Plastikring gut geschützt.
Achtet darauf die Firmware der Kamera immer aktuell zu halten um in den Genuss neuer Features zu kommen.

Fazit:
pro:
-sehr gutes Preisleistungsverhältnis
-optimale Größe/Gewicht
-gute Bildqualität für dieses Klasse
-Direkte Stromversorgung möglich
-gute Verarbeitung
-robust

contra:
-Einstellungen über nur einen verbauten Knopf vornehmen ist anstrengend.
-Einstellungen per Smartphone nur mit großem Smartphonedisplay möglich.
-Nur eingeschränkt als Racing FPV-Kamera geeignet. (bis zu 60ms Latenz)

 

Diese Actioncam vereinigt viele Qualitäten aus dem Mini Kamera Sektor und ist nicht ohne Grund bei vielen Quadrocopterpiloten beliebt. Also eine wunderbare Kamera für euer nächstes Quadrocopter Video.

 

Technische Details:

Gewicht mit Akku: ~50 Gramm
Ladezeit: 2-4 Stunden (Abhängig von der Stromversorgung)
Filmdauer (Akku): ~45 Minuten
SD Karte: bislang konnte ich bis 64GB MicroSD problemlos testen
Bitrate bei FullHD 60FPS: 32.5 Mbps
Videoformat: AVC
Audioformat: PCM
Bildwinkel: 110°
Latenz Videoausgang: ~40-60ms

Runcam 2 kaufen

Runcam 2 Akku kaufen