Bluejay Firmware auf ESC flashen

Vorbereitung:
Zuerst wird ein auf Chromium basierter Browser z.B. Chrome, Edge oder Vivaldi benötigt damit der Flashvorgang online auf der Website https://esc-configurator.com/ durchgeführt werden kann.

Bevor wir fortfahren, sind die Propeller unseres Multicopter zu entfernen um Verletzungen bei Fehlfunktion auszuschließen.

Der nächste Schritt besteht darin, den Multicopter mit Strom zu versorgen und danach per USB an unseren PC anzuschließen. Die Reihenfolge ist hier wichtig damit der “Flightcontroller” auf die richtige Stromversorgung schaltet und der USB Port nicht beschädigt werden kann.

Nun wechseln wir unseren Webbrowser und öffnen die Webseite https://esc-configurator.com/
Wenn alles geklappt hat, öffnet sich folgendes Fenster:

Hier wählen wir den passenden COM Port in dem Menü rechts oben indem wir auf Portauswahl öffnen klicken. In meinem Fall “COM3”.

Danach klicken wir auf verbinden. Nachfolgend sollte die Motorsteuerung erscheinen. Hier können wir unsere Motoren probeweise anlaufen lassen bzw. den Akkustand kontrollieren. Wichtig ist dass der Akku genug Spannung hat um den Flashvorgang abzuschließen.

Mit einem weitern Klick auf Einstellungen lesen werden wir unsere ESCs aufgelistet bekommen. Hier ist es ratsam sich die Motordrehrichtung zu notieren, da dies nach dem Upgrade von BLHeli auf Blujay nicht übernommen wird.

Durch einen Klick auf “Alle flashen” gelangen wir in das nächste Menü, welches uns ermöglicht die neue Firmware auf unseren ESC zu installieren. Hier können wir nun die gewünschte Firmwareversion sowie die bevorzugte PWM Freuquenz wählen.

Wir wählen nun also die aktuellste Version, die gewünschte Frequenz und klicken nachfolgend auf Flash. Bei sehr kleinen Motoren die vorallem auf Whoops verbaut werden empfiehlt es sich übrigens eine PWM Frequenz von 96kHz zu wählen, da dies die Flugzeit um bis zu 1/3 verlängern kann. Bei größeren Builds also ab 3″ sollte 48 oder 24kHz gewählt werden um die volle Leistung der Motoren auszureizen.

Der Konfigurator wechselt wieder in die vorherige Maske und ein Fortschrittsbalken wird erscheinen. Die Stromversorgung und USB Verbindung muss bestehen bleiben bis bei allen gelisteten ESC kein Fortschrittbalken mehr zu sehen ist.

Jetzt können wir auf “Disconnect” klicken. Unsere ESC laufen ab diesem Augenblick auf der aktuellsten Bluejay firmware. Nun können in Betaflight bei Bedarf noch die RPM Filter aktiviert werden um ein besseres Flugerlebnis zu erzielen. Bei den ersten Testflügen bitte Vorsicht, diese Firmware ist noch in einem frühen Stadium und ein Fehlverhalten ist nicht auszuschließen. Bei mir hat allerdings bislang alles einwandfrei geklappt.